Harmonische & krisensichere Beziehungen: Die 6 menschlichen Grundbedürfnisse

Gute soziale Beziehungen sorgen für ca. 85% unseres persönlich empfundenen Glücks. 85 Prozent!!! Das heißt im Umkehrschluss nur 15% werden ausgemacht durch Geld, Beruf, Gesundheit etc. Aber investieren wir 85% unserer Zeit, Energie und Mühe in unsere Beziehungen?? Wohl eher nicht.

Zwischenmenschliche Beziehungen sind kompliziert. Und komplex. In diesem Artikel werde ich euch jedoch zeigen, dass sie das im Grunde gar nicht sein müssen. Sie sind vielleicht nicht einfach, aber simpel. Wir brauchen dazu nur die 6 menschlichen Grundbedürfnisse zu kennen. So verstehen wir uns selbst und unserer Partner besser. Dann werden unsere Beziehungen zu Quellen von Glück und Zufriedenheit, statt Verletzung, Enttäuschung und Zurückweisung.

Hier sind also kurz und knapp die 6 menschlichen Grundbedürfnisse:

1. Sicherheit

Dies kann finanzieller oder emotionaler Art sein. Oder beides. Wir brauchen Bestärkung in der Treue unseres Partners. Sicherheit schützt uns vor Schmerz und Verlusten. Sie gewährleistet Kontinuität. Wir brauchen dieses sichere Zuhause und Menschen, auf die wir uns immer verlassen können.

2. Ungewissheit und Vielfalt

Genauso wie die Sicherheit brauchen wir auch immer wieder Abwechslung und neue Herausforderungen, um uns lebendig zu fühlen. Dies können neue Erfahrungen, Veränderungen oder andere Impulse sein. Bring immer wieder Abwechslung in dein Leben.

3. Bedeutsamkeit

Wir möchten uns wertgeschätzt fühlen. Wir wollen jemandem wichtig sein und von ihm gebraucht werden. Diese Person gibt uns das Gefühl besonders und gewollt zu sein.

4. Verbindung und Liebe

Wir alle benötigen ein starkes Gefühl von Nähe oder Bindung mit einem anderen Menschen. Wir wollen eine Einheit mit jemandem bilden. Eine andere Person lieben und auch zurückgeliebt werden.

5. Wachstum und Entwicklung

Alles im Leben muss wachsen, sonst ist es tot. Wir dürfen nie Stillstand im Leben haben. Wir müssen uns immer in irgendeiner Form weiterentwickeln: in der Persönlichkeit, beruflich, in unserem Sozialleben etc. Wir können nur geben, wenn wir wachsen.

6. Beitrag leisten

Wir wollen immer das Gefühl haben, dass unser Leben von Bedeutung ist, irgendeinen Sinn erfüllt. Am ehesten verspüren wir dies, wenn wir anderen helfen oder in der Welt irgendeinen positiven Beitrag leisten.

Wir haben alle diese Grundbedürfnisse. Jeder von uns. Allerdings fällt bei jedem jedes Bedürfnis unterschiedlich ins Gewicht.

Werden diese Grundbedürfnisse nicht erfüllt, führt das nicht nur dazu, dass wir uns unglücklich fühlen. Oft versuchen wir auf eine ungesunde Art und Weise, dann diese Bedürfnisse zu befriedigen. Ein Beispiel wären Menschen mit dem unerfüllten Wunsch nach Verbindung und Liebe. Oft erzeugen sie zur Kompensation Mitleidsgefühle bei anderen. So erhalten sie eine Verbindung zu ihnen. Allerdings die minderwertigste Version davon. Andere hingegen mit ausgeprägtem Sicherheitsbedürfnis können bei Sicherheitsmangel zu Kontroll-Freaks werden oder eine starke Eifersucht entwickeln. Jeder Kompensationsmechanismus wirkt sich über kurz oder lang beziehungsschädigend aus.

Erfüllen wir bei einem Menschen konsequent mindestens drei dieser Bedürfnisse, am besten noch seine drei wichtigsten ist, ist er auf der Beziehungsebene komplett erfüllt. So eine Beziehung ist krisensicher.

Um deine Beziehungen also aufs nächste Level zu bringen, um sie wirklich auszukosten und sie zur Quelle von 85% deines Glücks zu machen, musst du diese drei Dinge tun:

1. Finde heraus, welche der 6 Grundbedürfnisse für dich und welche für deinen Partner am wichtigsten sind. Macht eine Ranking-Liste.

2. Sprecht offen und ehrlich über eure Grundbedürfnisse. Ihr lernt euch selbst und euren Partner auf einer viel tieferen Ebenen kennen. Erst wenn man klar weiß, was man braucht, kann man diese Wünsche auch erfüllen. Überlegt euch am besten sogar gemeinsam, wie ihr diese Bedürfnisse JEDEN Tag beim anderen befriedigen könnt und was ihr euch selbst zur Deckung eurer Grundbedürfnisse wünscht. Seid konkret!

3. Kommt ins Handeln. Keine Angst, dies können ganz kleine Sachen sein. Wenn eurem Partner beispielsweise Vielfalt und Bedeutung wichtig sind, reicht es, ihm eine kurze, liebevolle Nachricht zu schicken, völlig unerwartet und ohne einen bestimmten Anlass: „Schatz ich musste gerade an dich denken und bin unglaublich dankbar, dich inmeinem Leben zu haben.“ Ist ihm Verbindung und Liebe besonders wichtig, umarmt euren Partner länger als sonst, küsst ihn etwas inniger, als ihr es normalerweise tut oder führt ein tiefsinniges Gespräch. Lernt kreativ in den kleinen Alltagsdingen zu werden. Hier passiert die größte Magie!

Also, auf! Lasst uns das volle Potential unserer Beziehungen ausschöpfen. Indem wir erfüllt und glücklich werden, machen wir andere erfüllt und glücklich.

Un beso,

Gloria

Machst du gerade eine Trennung durch, wird dir das eine große Hilfe sein:

Trennungen: Wie du über deinen Ex hinwegkommst

Advertisements

2 Gedanken zu “Harmonische & krisensichere Beziehungen: Die 6 menschlichen Grundbedürfnisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s